Hallo Kolleginnen und Kollegen dies ist die neue Homepage der Schuhausmeister Hessen***weitere Infos siehe unter News!!!
Freitag 08. 08. 2008
Allgemein
Seminar für SchulhausverwalterInnen in Hessen
von Berndt


Gegenwart und Zukunft der Schulhausverwaltung

Seminar für SchulhausverwalterInnen in Hessen
vom 22. bis 24. September 2008
im Bildungszentrum Gladenbach



Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wie fast alle Berufsfelder ist auch das Feld der Schulhausverwaltung rasanten Ver- änderungen unterworfen. Um die Interessenslage der Beschäftigten aus gewerk- schaftlicher Sicht zu beraten und die dazugehörigen Durchsetzungsperspektiven zu formulieren, laden wir zu dieser Tagung ein.

Im Zentrum des Seminars stehen, neben den von den Teilnehmenden eingebrachten
Fragestellungen,


Tarifrechtliche Fragen (zukünftige Eingruppierung)

Tarifpolitische Fragen (Auswertung der Tarifrunde, Vorbereitung der nächsten
Tarifrunde aus Sicht der SchulhausverwalterInnen)

Qualifizierung und Berufsbildperspektiven der SchulhausverwalterInnen

Situation der hess. SchulhausverwalterInnen im Bundesvergleich

Interessierte melden sich mit dem umseitigen Anmeldeformular an.
Anmeldeschluß: 05.09.2008.

Dienstbefreiung kann beantragt werden nach § 16 der Hessischen Urlaubsverord-
nung (HurlVO) i.V.m. §1 Abs. 2 bzw. § 106.4 Hessisches Beamtengesetz (HBG)
i.V.m. § 215 HBG.


Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Abendschein
Fachbereich Gemeinden

Rückfragen beantworten Kirsten Frank, Karin Müller-Friedrich oder Gerhard Abendschein , ver.di Landesbezirk Hes-
sen, Postfach 200255 60606 Frankfurt, Tel. 069-2569-1240/1241/1242, Fax:069-2569-2662



Rückantwort
oder an:
per Fax:069-2569-2662
ver.di Landesbezirk Hessen
Fachbereich 07 Gemeinden Postfach 200255

60606 Frankfurt
Anmeldung
Seminar für SchulhausverwalterInnen in Hessen
vom 22.-24. September 2008
im Bildungszentrum Gladenbach

Hiermit melde ich mich verbindlich für o.g. Seminar an
Name, Vorname:.........................................................................................................
Straße:..........................................................................................................................
Wohnort:......................................................................................................................
Dienststelle:.................................................................................................................
Telefon:.........................................................................................................................
E-Mail:...........................................................................................................................
Ort, Datum:.......................................... Unterschrift:..................................................
Rückfragen beantworten Kirsten Frank, Karin Müller-Friedrich oder Gerhard Abendschein , ver.di Landesbezirk Hes-
sen, Postfach 200255 60606 Frankfurt, Tel. 069-2569-1240/1241/1242, Fax:069-2569-2662


0 Kommentare


Mittwoch 30. 01. 2008
Allgemein
Schulhausmeister spielen Fußball für einen guten Zweck
von Berndt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

SmilieSmilieSmiliewir Gratulieren den Kolleginnen und Kollegen aus Karlsruhe zu ihrem ersten Platz beim Fußballturnier in Hessen.
LachenLachenLachen





hier die ersten Bilder vom Fußballturnier.

Unter Gallerie sind auch Bilder zu sehen.







SmilieSmilieSmilieSmiliehier die Handynummern für die Anreise zum Spiel und Übernachtungsquartier.

Albert- Schweitzer- Schule (Übernachtung)
Berkersheimer Weg 26
60433 Frankfurt am Main


SportplatzTraurigauf der anderen Seite der Schule)
Ginsterweg ( ohne Hausnummer)
60433 Frankfurt am Main

Ansprechpartner sind Klaus Groß
Handynummer:0171/8621753 und Rolf Kienzler
Handynummer: 0170/ 7997327
LachenLachenLachenLachen

Von der A 5 Abfahrt Homburger Kreuz

Richtung Offenbach

Zum Kaiserleikreisel

Abfahrt 7 Eckenheim / Preungesheim (Vorsicht 2 Ausfahrten) bitte die 2.
nehmen Richtung Eckenheim

Jetzt linke Fahrspur und an der 2. Ampel links auf die Homburger Landstrasse

Auf der Homburger Landstrasse gerade aus, nach der 3. Ampel links in den
Berkersheimer weg

Jetzt die erste Strasse rechts (Hagebuttenweg) einbiegen und gleich links in
den Luzuernenweg abbiegen

Bis zum Ende fahren, dort ist der Parkplatz der Schule

Kleinfeldtunier Schulhausverwalter

Samstag, 14. Juni 2008,

1 10:00 GR. A Pl.1 Frankfurt 1 - Fürth 2 :
2 10:20 GR. A Pl.1 Esslingen - Karlsruhe :
3 10:40 GR. B Pl.1 Fürth 1 - Freiburg :
4 11:00 GR. B Pl.1 Frankfurt 2 - Gießen/Kassel :
5 11:20 GR. A Pl.1 Esslingen - Frankfurt 1 :
6 11:40 GR. A Pl.1 Karlsruhe - Fürth 2 :
7 12:00 GR. B Pl.1 Frankfurt 2 - Fürth 1 :
8 12:20 GR. B Pl.1 Gießen/Kassel - Freiburg :
9 12:40 GR. A Pl.1 Frankfurt 1 - Karlsruhe :
10 13:00 GR. A Pl.1 Fürth 2 - Esslingen :
11 13:20 GR. B Pl.1 Fürth 1 - Gießen/Kassel :
12 13:40 GR. B Pl.1 Freiburg - Frankfurt 2 :

14.00 Uhr bis 14.30 Uhr Pause

13 14:30 ZW Pl.1 1. Gruppe A - 2. Gruppe B :
14 14:50 ZW Pl.1 2. Gruppe A - 1. Gruppe B :
15 15:10 Platz Pl.1 Platz - 7 und 8 :
16 15:30 Platz Pl.1 Platz - 5 und 6 :
17 15:50 Platz Pl.1 Platz - 3 und 4 :
18 16:10 Platz Pl.1 Platz - 1 und 2 :


Es wird nach den Spielregeln des HFV Gespielt. Bei Punktgleichheit entscheidet das Torverhältnis,
Ist dieses auch gleich wird ein Siebenmeter schießen durchgeführt.
Bei Unstimmigkeiten entscheidet die Tunierleitung, deren entscheid ist endgültig.


Spielplan hier zum Drucken:LachenLachenjahrgang-57.de/doku/spielplan.doc







SmilieAufgrund des guten Zuspruchs des Fußballturniers der letzten Jahre, richten wir das diesjährige Turnier zum zweitenmal in Hessen aus.


OpssssDas Fußballturnier findet in Frankfurt am Main am 14.06.2008 statt.
Der Fußballplatz ist im
Ginsterweg.


ZwinkerWir würden uns freuen, euch bei uns begrüßen zu dürfen.
Geplant ist neben dem Fußballturnier auch ein kleines Rahmenprogramm.

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls bestens gesorgt.
Für Mannschaften die eine längere Anreise haben,werden wir ein Übernachtungsquartier bereitstellen.(Sporthalle)
Albert- Schweitzer- Schule (Übernachtung)
Berkersheimer Weg 26
60433 Frankfurt am Main

Karte:hier klickenfrankfurt.de/sixcms/media.php/738/SWP-Albert-Schweitzer_258p_2007.pdf


Den Termin vormerken,und Mannschaften anmelden.

Anmeldung bei:
Rolf Kienzler tel: 069/21238741 Fax:0692129738741
oder Berndt Baaser E-Mail: baaser@spicken.de oder 01715000220


Weitere Informationen (Beginn des Turniers, Spielpaarungen, Anfahrt, etc.) folgen nach dem Anmeldeschluss

WeinenAnmeldeschluss ist am 30.04.2008

Angemeldet sind:
Karlsruhe mit einer Mannschaft (Schulhausmeister)
Fürth mit zwei Mannschaften (Schulhausmeister und die HSC Oldies
Hessen mit einer Mannschaft wir kommen aus Gießen und Kassel.(Schulhausmeister)
Hamburg mit zwei Mannschaften (Schulhausmeister und Feuerwehr)
Freiburg mit einer Mannschaft (Schulhausmeister)
Frankfurt mit zwei Mannschaften (Schulhausmeister und ??
Stadtverwaltung Esslingen mit einer Mannschaft (Schulhausmeister)

SmilieSmilieSmilieDer Erlös kommt den CLOWN DOKTOREN in Frankfurt zu gute.LachenLachenLachen

Konzept: der Clown Doktoren

DIE CLOWN DOKTOREN verstehen sich als Kameraden, die die Kinder beim Genesungsprozess begleiten und unterstützen. Mit ihren Verkleidungen als lustige Ärzte und Namen wie Dr. Schnickschnack oder Dr. Tralala versuchen die Clowns, dem Krankenhausaufenthalt etwas von seiner Ernsthaftigkeit zu nehmen.

Die Clowns bringen mit ihrem Puppenspiel, Theater und ihrer Musik und Pantomime den Kindern regelmäßig an zwei Tagen in der Woche Freude an das Krankenbett. Durch die Einbeziehung der kleinen Patienten in ihre Späße unterstützen und fördern sie die gesunde, spielerische Seite der Kinder, aktivieren deren Selbstheilungskräfte und unterstützen somit die medizinische Therapie durch die Kraft des Humors.

Wenn das gelingt, ist den Kindern schon viel geholfen. Sollte ein Kind mal keine Clown Doktoren-Visite wünschen, ist das für die Clowns kein Problem, sie probieren es dann an einem anderen Tag noch einmal mit der Frage: "Dürfen wir hereinkommen?".
0 Kommentare


Freitag 14. 12. 2007
Allgemein
Weihnachtsgrüße
von Berndt



Bild anklicken

Im Namen der Schulhausmeister der
Fachgruppe Schulen wünschen wir
euch und euren Familien frohe Festtage,
einen heiteren Auftakt zu Beginn des neuen Jahres, Gesundheit und Glück und Erfolg bei allem, was Ihr euch für
2008
vorgenommen habt.


Der Vorstand Fachgruppe Schulen sowie das ver.di Team
0 Kommentare


Dienstag 30. 10. 2007
Allgemein
TARIFRECHT DER (SCHUL) HAUSMEISTER
von Berndt

EINLADUNG


zur Diskussionsveranstaltung

TARIFRECHT
DER (SCHUL) HAUSMEISTER
IN HESSEN II
am 13.11. 2007
von 10.00 bis ca. 14.00
im DGB Haus Frankfurt



Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

in einer Veranstaltung am 31. August 2007 haben wir uns mit der Frage der Arbeitszeit der Schulhausmeister befasst. Ergebnisse waren:

1. Faktisch gibt es keine Bereitschaftszeiten mehr und deshalb verlangen wir, dass für die Schulhausmeister die gleichen Regelungen gelten, wie für alle Beschäftigten im öD, d.h. zur Zeit in Hessen 39 Stunden in der Woche.

2. Wir waren uns darüber im Klaren, dass dieses Ziel nur mit großen Anstrengungen und der Bereitschaft Druck zu entwickeln zu erreichen ist.

Wir haben uns deshalb verständigt eine breite Diskussion vor Ort durchzuführen. Um diese Diskussion zusammenzufassen, setzen wir unsere Diskussion mit der o.g. Veranstaltung fort.

Dazu laden wir interessierte ver.di - Hausmeister und die für diese Bereiche zuständigen ver.di Personalräte ein.

Interessierte melden sich mit dem Formular auf der Rückseite an.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Krämer Gerhard Abendschein
Vorsitzender der Fachgruppe Landesfachbereichsleiter Gemeinden
in Hessen


Anmeldung per Fax:069-2569-2662

Tarifrecht der (Schul) Hausmeister in Hessen II
am 13. November 2007 im DGB Haus Frankfurt

Anmeldung

Tarifrecht der (Schul) Hausmeister in Hessen II
am 13. November 2007 im DGB Haus Frankfurt

Hiermit melde ich mich verbindlich für die o.g. Veranstaltung an

Name, Vorname:.........................................................................................................

Straße:..........................................................................................................................

Wohnort:......................................................................................................................

Dienststelle:.................................................................................................................

Telefon:.........................................................................................................................

E-Mail:...........................................................................................................................


Ort, Datum:................................................


Unterschrift:.....................................

0 Kommentare


Donnerstag 11. 10. 2007
Allgemein
Tarifinfo (Schul) Hausmeister
von Berndt

Tarifinfo (Schul) Hausmeister
Nr. 3

Bereitschaftszeit - was heißt hier Bereitschaftszeit ?
ver.di (Schul) Hausmeister diskutieren die Tarifsituation in Hessen


SmilieLiebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach dem im Juni die Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag in Hessen ohne Einigung unterbrochen wurden, haben am 31.8. in einer landesweiten Veranstaltung
ver.di (Schul) HausmeisterInnen in Frankfurt die Situation beraten.

Im Mittelpunkt stand die Frage nach den tatsächlichen vollen Arbeitszeiten und den
sog. Bereitschaftszeiten, d.h. den Zeiten an denen sich die betroffenen Arbeitnehmer
an einem vom Arbeitgeber bestimmten Ort aufhalten ohne zu arbeiten, um im Bedarfs-
fall ohne besondere Aufforderung die Arbeit aufzunehmen.
Bereitschaftszeiten gibt es nicht !
Die Diskussion hat gezeigt, dass es solche Bereitschaftszeiten in der Regel nicht mehr
gibt, sondern die volle Zeit (meist 45,5 Stunden) gearbeitet wird.

Personalabbau, Änderungen der Schulformen, Zuständigkeiten auch für mehrere
Schulen, neue Techniken, Vandalismus usw. haben den Beruf der (Schul) Hausmeiste- rInnen verändert und den KollegInnen zunehmend größere Verantwortung und mehr
Arbeit beschert.

Vor diesem Hintergrund war die große Mehrzahl der Meinung, dass der neue Tarifver-
trag keine durch Bereitschaftszeiten verlängerte Arbeitszeit mehr vorsehen soll, son-
dern dass die (Schul) HausmeisterInnen wie alle Beschäftigten der Kommunen die re- gelmäßige Wochenarbeitszeit von 39 Stunden haben müssen (ggf. mit der einen oder anderen voll zu zahlenden Überstunde).

Allen KollegInnen ist klar, dass die Arbeitgeberseite mit guten Argumenten alleine
nicht auf diese Forderung eingehen wird. D.h. wir müssen
Druck entwickeln ! !
Dazu sollen in den nächsten Wochen in allen Bezirken Veranstaltungen stattfinden, in
denen vor Ort die Diskussion verbreitert und die notwendige gewerkschaftliche Hand- lungsbereitschaft geschaffen werden soll.

Die Ergebnisse dieser Diskussionen werden wir Anfang November in einer weiteren landesweiten Veranstaltung zusammenfassen und unser weiteres Vorgehen beraten.
Mit freundlichen Grüßen

Hermann Krämer
Vorsitzender
der Fachgruppe (Schul) Hausmeister

Gerhard Abendschein
Landesfachbereichleiter
DENN:
TARIFFRAGEN SIND MACHTFRAGEN !
Landesfachbereichsleiter
0 Kommentare




« [ 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 ]
Bilder

Kalender
<2. 2019>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Online
offline0 User

offlineBerndt
offlineGerhard
offlineRolf

online3 Gäste